Abschied von Johannes Sudbrock

Johannes Sudbrock, Inhaber und Geschäftsführer des Möbelunternehmens Sudbrock in Rietberg-Bokel im Kreis Gütersloh, ist jetzt wenige Tage nach seinem 62. Geburtstag krankheitsbedingt verstorben. Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, hatte Sudbrock seit 1994 sein Unternehmen zum international erfolgreichen Möbelhersteller entwickelt – gekennzeichnet durch die industrielle Handwerksfertigung für lackierte, furnierte und massive Möbel aus nachhaltig regional gewonnenem Holz sowie durch die Fertigung nach Kundenwunsch. Nach Abitur und Bundeswehr studierte Johannes Sudbrock Wirtschaftsingenieurswesen in Rosenheim und arbeitete nach seinem Abschluss 1987 im technischen Controlling. 1989 trat er ins Familienunternehmen ein und führte das Regalsystem „Novita“ ein. Damit stieß der Hersteller, der einst mit Garderoben startete, in den Wohnbereich vor. 1994 wurde der damals 33-jährige Johannes Sudbrock neben seinem Vater Geschäftsführer. Als sich sein Vater 2002 zurückzog, wurde Sudbrock alleiniger geschäftsführender Gesellschafter. Ein Wendepunkt stellte das Jahr 2005 dar: Mit dem Programm „Cubo“ erhielten die Möbel eine puristische Note. Seit 2017 trat das Unternehmen als ganzheitlicher Anbieter von individuell planbaren Systemmöbeln auf. 2018 wurde Sudbrocks Ehefrau Theres ebenfalls Geschäftsführerin mit den Hauptaufgaben Marketing und Kommunikation. 2022 feierte das Unternehmen den 100. Geburtstag. Auch wurde ein neuer Geschäftsführer mit ins Boot geholt, der sich in alle Bereiche einarbeitete. Das Unternehmen beschäftigt rund 120 Mitarbeiter.

Aktuelles

  • Kreislaufwirtschaft: Eggers erster Recycling-Sammelstandort in Italien

    Egger übernimmt eigenen Angaben zufolge eine Mehrheitsbeteiligung am italienischen Recyclingunternehmen Cartfer Urbania S.r.l. Der Kaufvertrag wurde jetzt abgeschlossen. Die Egger Gruppe erwerbe 60 Prozent der Anteile am Unternehmen mit Sitz in Urbania (IT), in der…

    Weiterlesen ›

  • Hettich: Auszubildende feiern ihren erfolgreichen Abschluss

    23 technische und zwei duale Studierende haben ihre Berufsausbildung bei Hettich an den Standorten Ostwestfalen, Balingen, Berlin und Frankenberg erfolgreich abgeschlossen. In feierlicher Atmosphäre im Hettich Forum in Kirchlengern sowie an den weiteren Standorten nutzten…

    Weiterlesen ›

  • Interprint: Veränderungen im Management der Toppan-Tochter

    Anfang April 2024 wurde Jens Friedhoff zum Geschäftsführer der Interprint GmbH und zum CFO (Chief Financial Officer) der Interprint-Gruppe bestellt. Friedhoff ist durch seine frühere Verantwortung als International Director of Finance innerhalb der Interprint Gruppe…

    Weiterlesen ›

  • Homag schließt strategische Partnerschaft mit Luli Group

    Bereits im vierten Quartal 2023 hat Homag eigenen Angaben zufolge einen Großauftrag aus China erhalten. Das Geschäft mit dem chinesischen Kunden Luli Wood Industry laufe über drei Jahre und umfasse die Lieferung eines umfangreichen Maschinen-…

    Weiterlesen ›

Aktuelle Ausgaben:
HK 2/24 + Holzbau-Magazin

Die HK 2/24 beinhaltet ein großes Special zur Holz-Handwerk in Nürnberg. Dem Heft liegt das Supplement „Holzbau-Magazin“ bei. Die aktuelle HK-Ausgabe und die Supplements sind exklusiv für unsere Print-Abonnenten und deshalb online nicht verfügbar. Ältere Ausgaben finden Sie in der Rubrik E-Magazine.

HK 1/24 zum Durchblättern:
HK 1/24