IMA Schelling Group eröffnet neue Niederlassung in Istanbul

Sie ist eine der Boom-Branchen im Land: die Möbelindustrie in der Türkei. Damit die IMA Schelling Group ihre Kunden vor Ort besser betreuen kann, ist der Maschinen- und Anlagenbauer jetzt auch mit einer Niederlassung in Istanbul vertreten. Weltweit liefert die IMA Schelling Group Maschinen, Anlagen und Lösungen für die präzise und effiziente Herstellung von Möbeln. Um im türkischen Markt noch mehr Kundennähe zu schaffen, hat sie nun eine Niederlassung in Istanbul eröffnet, wie aus einer entsprechenden Mitteilung hervorgeht.

Der Umsatz der Industrie im türkischen Möbelmarkt werde 2024 auf fast acht Milliarden US-Dollar geschätzt, für die kommenden fünf Jahre werde ein jährliches Wachstum von fast neun Prozent prognostiziert. „Im Land sind über 300 unserer Maschinen im Einsatz, ein Drittel davon in Istanbul“, erklärt Enes Morkoc, Director Service von IMA Schelling Istanbul Makina Ltd. Sti. Deshalb eröffnete die IMA Schelling Group im Januar 2024 ihre Niederlassung in Istanbul, genauer: auf der anatolischen Seite der Bosporus-Metropole.

Die Kunden im türkischen Markt versorgt der neugegründete Standort nun mit Service und Ersatzteil-Support sowie mit Unterstützung bei der Aufstellung von Neumaschinen. „Wir wollen unsere lokalen Kunden schneller und effizienter betreuen“, betont Morkoc. Eine Erweiterung des Teams um Servicetechniker sei in absehbarer Zeit geplant. „Im expandierenden türkischen Markt sehen wir große Potenziale“, unterstreicht Simon Waterbär, Director Sales bei IMA Schelling. Deshalb hat der Maschinen- und Anlagenspezialist nicht nur die neue Niederlassung eröffnet, er wird seine Lösungen auch vom 12. bis 16. Oktober 2024 den Besuchern der Messe Woodtech in Istanbul vorstellen.

Aktuelles

Hettich: Auszubildende feiern ihren erfolgreichen Abschluss

23 technische und zwei duale Studierende haben ihre Berufsausbildung bei Hettich an den Standorten Ostwestfalen, Balingen, Berlin und Frankenberg erfolgreich abgeschlossen. In feierlicher Atmosphäre im Hettich Forum in Kirchlengern sowie an den weiteren Standorten nutzten…

Weiterlesen ›

Interprint: Veränderungen im Management der Toppan-Tochter

Anfang April 2024 wurde Jens Friedhoff zum Geschäftsführer der Interprint GmbH und zum CFO (Chief Financial Officer) der Interprint-Gruppe bestellt. Friedhoff ist durch seine frühere Verantwortung als International Director of Finance innerhalb der Interprint Gruppe…

Weiterlesen ›

Homag schließt strategische Partnerschaft mit Luli Group

Bereits im vierten Quartal 2023 hat Homag eigenen Angaben zufolge einen Großauftrag aus China erhalten. Das Geschäft mit dem chinesischen Kunden Luli Wood Industry laufe über drei Jahre und umfasse die Lieferung eines umfangreichen Maschinen-…

Weiterlesen ›

Erneute Insolvenz: Herausfordernde Zeiten für Schwinn

Der Zierbeschlag-Hersteller KSB – Klügel Schwinn Beschläge GmbH ist erneut insolvent. Aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten des Unternehmens wurde dem Insolvenz-Antrag im Februar stattgegeben. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Mirko Lehnert von der Kanzlei Schiebe und Collegen…

Weiterlesen ›
Aktuelle Ausgaben:
HK 2/24 + Holzbau-Magazin

Die HK 2/24 beinhaltet ein großes Special zur Holz-Handwerk in Nürnberg. Dem Heft liegt das Supplement „Holzbau-Magazin“ bei. Die aktuelle HK-Ausgabe und die Supplements sind exklusiv für unsere Print-Abonnenten und deshalb online nicht verfügbar. Ältere Ausgaben finden Sie in der Rubrik E-Magazine.

HK 1/24 zum Durchblättern:
HK 1/24