Minderheitsbeteiligung von Egger an thailändischer Panel Plus

Mit dem Ziel, die eigene Marktposition im asiatischen Raum weiter zu stärken, beteiligt sich die Egger Gruppe mit 25,1 Prozent am thailändischen Holzwerkstoffhersteller Panel Plus Co., Ltd. Der Kaufvertrag wurde am 30. November 2023 unterzeichnet, das Closing erfolgte eigenen Angaben zufolge am 3. Januar 2024. Über den Kaufpreis und weitere Details der Transaktion sei Stillschweigen vereinbart worden. Zum Hintergrund: Nachhaltiges internationales Wachstum ist ein wesentlicher Bestandteil der strategischen Agenda der Egger Gruppe. Neben der Herstellung und dem Vertrieb seiner Produkte in Europa und Amerika, wo das Familienunternehmen mit insgesamt 22 Produktionsstandorten vertreten ist, spiele der asiatische Markt eine zunehmend bedeutende Rolle. „Erwägungen, unsere Präsenz dort auszubauen, begleiten uns seit geraumer Zeit. Panel Plus verfügt über hochmoderne Produktionsstandorte und ein perfekt auf die regionalen Bedarfe abgestimmtes Produktportfolio. Wir sind überzeugt, dass wir stark von der lokalen Expertise profitieren und weitere Wachstumschancen nutzen können“, erläutert Thomas Leissing, Egger Gruppenleitung Finanzen/Verwaltung und Sprecher der Gruppenleitung, die Hintergründe der Investitionsentscheidung für eine strategische Partnerschaft.  

Panel Plus Co., Ltd. wurde 1990 gegründet und produziert heute eine breite Palette an Holzwerkstoffen wie Span- und MDF-Platten in roher und beschichteter Form. Der Hauptproduktionsstandort befindet sich in Hat Yai in der südthailändischen Provinz Songkhla. Dort finden sich eine Rohspanlinie, zwei MDF-Linien sowie eigene Imprägnieranlagen und zehn Beschichtungsanlagen. Ein Großteil der benötigten Energie stammt aus den werkseigenen Biomassekraftwerken. Panel Plus verfügt über zusätzliche Veredelungskapazitäten am Produktionsstandort in Samut Sakorn, Thailand. Weitere Veredelungskapazitäten in Malaysia und Vietnam befinden sich aktuell im Aufbau und werden 2024 in Betrieb gehen. Insgesamt produzieren ca. 800 Mitarbeitende bei Panel Plus eine Gesamtmenge von 800.000 m3 Holzwerkstoffen pro Jahr. Panel Plus ist eine Tochtergesellschaft der Mitr Phol Group, einer privaten Unternehmensgruppe, zu deren wichtigsten Geschäftsbereichen Zuckerherstellung, erneuerbare Energien und Holzwerkstoffproduktion zählen.

„Seit jeher hat sich Panel Plus für innovative Produkte und umweltbewusstes Handeln eingesetzt. Die Schaffung von Mehrwert, ein Null-Abfall-Konzept und nachhaltiges Wachstum waren unser Fokus,“ so Amporn Kanjanakumnerd, Chief Executive Officer Panel Plus Co., Ltd. Die Zusammenarbeit mit Egger werde ein breites Spektrum an Ressourcen und Kompetenzen mit hochmoderner Technologie bieten. Thailand, Malaysia und Vietnam sind die Kernmärkte von Panel Plus, Kernzielgruppen bilden die lokale Möbelindustrie sowie der Fachhandel. Die EGGER Gruppe verfügt über eine etablierte Vertriebsorganisation in Asien mit eigenen Vertriebsbüros in Shanghai (CN), Tokio (JP) und Ho Chi Minh City (VN). Die Beteiligung an Panel Plus ermöglicht für Egger nun die Chance, den eigenen Marktzugang zu verbreitern, weitere Kundenzielgruppen anzusprechen und für sie Verfügbarkeit und Service weiter auszubauen.

Aktuelles

Hettich: Auszubildende feiern ihren erfolgreichen Abschluss

23 technische und zwei duale Studierende haben ihre Berufsausbildung bei Hettich an den Standorten Ostwestfalen, Balingen, Berlin und Frankenberg erfolgreich abgeschlossen. In feierlicher Atmosphäre im Hettich Forum in Kirchlengern sowie an den weiteren Standorten nutzten…

Weiterlesen ›

Interprint: Veränderungen im Management der Toppan-Tochter

Anfang April 2024 wurde Jens Friedhoff zum Geschäftsführer der Interprint GmbH und zum CFO (Chief Financial Officer) der Interprint-Gruppe bestellt. Friedhoff ist durch seine frühere Verantwortung als International Director of Finance innerhalb der Interprint Gruppe…

Weiterlesen ›

Homag schließt strategische Partnerschaft mit Luli Group

Bereits im vierten Quartal 2023 hat Homag eigenen Angaben zufolge einen Großauftrag aus China erhalten. Das Geschäft mit dem chinesischen Kunden Luli Wood Industry laufe über drei Jahre und umfasse die Lieferung eines umfangreichen Maschinen-…

Weiterlesen ›

Erneute Insolvenz: Herausfordernde Zeiten für Schwinn

Der Zierbeschlag-Hersteller KSB – Klügel Schwinn Beschläge GmbH ist erneut insolvent. Aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten des Unternehmens wurde dem Insolvenz-Antrag im Februar stattgegeben. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Mirko Lehnert von der Kanzlei Schiebe und Collegen…

Weiterlesen ›
Aktuelle Ausgaben:
HK 2/24 + Holzbau-Magazin

Die HK 2/24 beinhaltet ein großes Special zur Holz-Handwerk in Nürnberg. Dem Heft liegt das Supplement „Holzbau-Magazin“ bei. Die aktuelle HK-Ausgabe und die Supplements sind exklusiv für unsere Print-Abonnenten und deshalb online nicht verfügbar. Ältere Ausgaben finden Sie in der Rubrik E-Magazine.

HK 1/24 zum Durchblättern:
HK 1/24