Dieffenbacher stellt sich in Lateinamerika neu auf

Der Eppinger Maschinen- und Anlagenbauer Dieffenbacher stellt sich mit seiner Business Unit Wood in Lateinamerika neu auf. Mit einem auf sechs Mitarbeiter angewachsenen Team verlegt das Unternehmen seine Niederlassung in Brasilien von Curitiba etwa 200 Kilometer südlich nach Itajaí. Neuer Geschäftsführer von Dieffenbacher do Brasil wird Diego Coelho de Oliveira, der bisher als Area Sales Director für die Region tätig war und diese Position auch weiterhin in Personalunion bekleiden wird. „Schon im letzten Jahr haben wir uns dazu entschieden, unsere Präsenz in Lateinamerika zu stärken“, berichtet Ralf Schmidt, Head of Global Lifetime Service Wood & Recycling bei Dieffenbacher. „Durch die Verlegung unseres Büros nach Itajaí beschleunigen wir unseren Kundenservice, stärken die partnerschaftlichen Beziehungen zu unseren Kunden in Lateinamerika und können ihre Anforderungen so noch besser erfüllen“, ergänzt er.

„Wir haben nun sechs Personen direkt vor Ort in Lateinamerika. Das gibt uns ganz neue Möglichkeiten, den lokalen Holzwerkstoffmarkt bei seinen Herausforderungen intensiv zu unterstützen“, erklärt Coelho de Oliveira. Das Service-Portfolio von Dieffenbacher do Brasil reicht von vorbeugenden Services, zum Beispiel Anlageninspektionen und -optimierungen durch das Dieffenbacher-Performance Team, individuelle Ersatz- und Verschleißteilpakete, Lageranalysen und Schulungen sowie der digitalen Plattform „Evoris“, bis hin zu reaktiven Services wie dem klassischen Kundendienst vor Ort, dem Remote-Support via „MyDieffenbacher“ und dem Online-Ersatzteilkatalog „MyDieffenbacher Parts“. Auch die Bereiche Neuanlagen- und Einzelmaschinenvertrieb sowie Modernisierungen deckt das neue Lateinamerika-Team ab. Unterstützung erhält es dabei weiterhin von der Inserco Industrie Service GmbH aus Viersen, Dieffenbachers langjährigem Vertriebspartner für Lateinamerika.

Aktuelles

Siempelkamp Maschinenfabrik mit neuem Marketing-Ansatz

Drehen, fräsen, schweißen, bohren, bearbeiten, montieren: Das Leistungsspektrum der Siempelkamp Maschinenfabrik ist eigenen Angaben zufolge vielfältig. Mit einem neuen Vertriebs- und Marketingansatz positioniert sich das Krefelder Unternehmen eigenständig am deutschen Markt. Die umfassenden Kompetenzen werden…

Weiterlesen ›

Dieffenbacher ist „KI-Champion Baden-Württemberg 2024“

Für seine Künstliche Intelligenz zur smarten Optimierung der Produktionsprozesse in der Holzwerkstoff- und Forming-Industrie wurde Dieffenbacher jetzt vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg als „KI-Champion Baden-Württemberg 2024“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen…

Weiterlesen ›

Blum schließt Wirtschaftsjahr mit rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz ab

Das Vorarlberger Familienunternehmen Blum schließt das Wirtschaftsjahr 2023/2024 mit einem Umsatz von 2.297,16 Mio. Euro ab. Das sind mit 27,3 Mio. Euro weniger als im Jahr zuvor ein Rückgang um 1,2 Prozent. Der Beschläge-Spezialist begrüße…

Weiterlesen ›

Freisprechung bei Hettich: 30 Azubis starten in die Zukunft

25 technische und vier kaufmännische Auszubildende sowie ein dualer Student haben ihre Berufsausbildung bei Hettich an den Standorten Ostwestfalen, Berlin und Frankenberg erfolgreich abgeschlossen. Im Hettich Forum in Kirchlengern wie auch an den weiteren Standorten…

Weiterlesen ›
Aktuelle Ausgaben:
HK 3/24 + Türen-Magazin

Die HK 3/24 beinhaltet einen Rückblick auf die Holz-Handwerk in Nürnberg sowie eine Vorschau auf die Xylexpo in Mailand. Dem Heft liegt das Supplement „Türen-Magazin“ bei. Die aktuelle HK-Ausgabe und die Supplements sind exklusiv für unsere Print-Abonnenten und deshalb online nicht verfügbar. Ältere Ausgaben finden Sie in der Rubrik E-Magazine.

HK 2/24 zum Durchblättern:
HK 2/24