„Holz-Handwerk“ mit neuer Hallenkonstellation

Foto: Holz-Handwerk

Zeit für persönliche Kundengespräche und Gelegenheit, neue Maschinen und Tools zu entdecken: Vom 19. bis 22. März 2024 trifft sich das holzbe- und -verarbeitende Handwerk wieder auf der „Holz-Handwerk“. Nach einem Jahr Pause geht die Europäische Fachmesse für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf mit „verbesserter Hallenkonstellation, klarer Positionierung auf das Handwerk und dessen Zukunftsthemen“ an den Start – und zwar im Verbund mit der „Fensterbau Frontale“. Eigenen Angaben zufolge sind die Hallen bereits gut gebucht. Interessierte Aussteller können ihre Standfläche aber auch jetzt noch anmelden. Halle 8 steht nun komplett der „Holz-Handwerk“ zu Verfügung. Hier wird künftig neben den bestehenden Maschinenhallen 9, 10.0 und 11.0 das Angebotssegment Maschinen für die Holzbe- und -verarbeitung zu finden sein. Der gemeinsame Schwerpunkt mit der „Fensterbau Frontale“ – die Bereiche Fenster, Tür und Fassade – wandert in Halle 7, während das Thema Beschläge in Halle 12  verortet ist. Die Softwareanbieter ziehen in Halle 10.1 um. Mit Partnern wie dem Fachverband VDMA Holzbearbeitungsmaschinen als Veranstalter und dem Fachverband Schreinerhandwerk (FSH) Bayern als ideellem Träger ist die „Holz-Handwerk“ gezielt auf die Bedürfnisse von Schreinern, Tischlern, Zimmerern, Parkettlegern und anderen Vertretern des Handwerks ausgelegt. „Themen wie Automatisierung und Digitalisierung prägen aktuell viele Investitionsgespräche, sicher auch wegen des verschärften Fachkräftemangels“, so Dr. Bernhard Dirr, Geschäftsführer des VDMA Holzbearbeitungsmaschinen. Die Holz-Handwerk 2024 werde zeigen, welcher Aussteller die besten Lösungen für das Handwerk dabei habe.

Aktuelles

  • Siempelkamp Maschinenfabrik mit neuem Marketing-Ansatz

    Drehen, fräsen, schweißen, bohren, bearbeiten, montieren: Das Leistungsspektrum der Siempelkamp Maschinenfabrik ist eigenen Angaben zufolge vielfältig. Mit einem neuen Vertriebs- und Marketingansatz positioniert sich das Krefelder Unternehmen eigenständig am deutschen Markt. Die umfassenden Kompetenzen werden…

    Weiterlesen ›

  • Dieffenbacher ist „KI-Champion Baden-Württemberg 2024“

    Für seine Künstliche Intelligenz zur smarten Optimierung der Produktionsprozesse in der Holzwerkstoff- und Forming-Industrie wurde Dieffenbacher jetzt vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg als „KI-Champion Baden-Württemberg 2024“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen…

    Weiterlesen ›

  • Blum schließt Wirtschaftsjahr mit rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz ab

    Das Vorarlberger Familienunternehmen Blum schließt das Wirtschaftsjahr 2023/2024 mit einem Umsatz von 2.297,16 Mio. Euro ab. Das sind mit 27,3 Mio. Euro weniger als im Jahr zuvor ein Rückgang um 1,2 Prozent. Der Beschläge-Spezialist begrüße…

    Weiterlesen ›

  • Freisprechung bei Hettich: 30 Azubis starten in die Zukunft

    25 technische und vier kaufmännische Auszubildende sowie ein dualer Student haben ihre Berufsausbildung bei Hettich an den Standorten Ostwestfalen, Berlin und Frankenberg erfolgreich abgeschlossen. Im Hettich Forum in Kirchlengern wie auch an den weiteren Standorten…

    Weiterlesen ›

Aktuelle Ausgaben:
HK 3/24 + Türen-Magazin

Die HK 3/24 beinhaltet einen Rückblick auf die Holz-Handwerk in Nürnberg sowie eine Vorschau auf die Xylexpo in Mailand. Dem Heft liegt das Supplement „Türen-Magazin“ bei. Die aktuelle HK-Ausgabe und die Supplements sind exklusiv für unsere Print-Abonnenten und deshalb online nicht verfügbar. Ältere Ausgaben finden Sie in der Rubrik E-Magazine.

HK 2/24 zum Durchblättern:
HK 2/24