Rund 18.000 Besucher bei Domotex 2024 in Hannover

Die Domotex 2024, weltweit führende Messe für Teppiche und Bodenbeläge, ist am Sonntag nach vier Tagen in Hannover zuende gegangen. Vom 11. bis 14. Januar 2024 trafen rund 18.000 Besucher aus 140 Ländern auf rund 1.000 Aussteller aus 60 Nationen. „Die Internationalität macht die Domotex zum globalen Branchentreffpunkt und zum Zuhause der Teppich- und Bodenwelt“, so Sonia Wedell-Castellano, Global Director der Domotex. Entscheider aus noch mehr Ländern als bisher hätten sich über aktuelle Trends und Produktneuheiten informiert – darunter 170 Premieren. 71 Prozent der Messebesucher kamen aus dem Ausland – davon 65 Prozent aus Europa, 18 Prozent aus Asien, neun aus Amerika, vier aus dem Nahen und Mittleren Osten sowie alle anderen aus Afrika und Australien.

Im neuen Retailers´ Park in Halle 19/20 wurden zudem erstmals Produkte für Wand und Decke präsentiert. „Alle unsere Besucher, vom Händler über Handwerker bis zum Architekten, müssen den Raum in ihrem Arbeitsalltag ganzheitlich denken“, erläuterte Wedell-Castellano. Gemeinsam mit Decor Union und Mega sei die neue Sonderfläche für das Interior Finish ein Mehrwert für Handel und Handwerk geworden. Sie könne sich vorstellen, das Portfolio der Messe in Zukunft um weitere Produkte für eine ganzheitliche Raumgestaltung zu erweitern – denn bereits jeder dritte Teilnehmer habe konkretes Interesse am neuen Angebot, wie eine Umfrage unter den diesjährigen Besuchern zeigte.

Die diesjährige Ausgabe der Domotex bot den Teilnehmenden darüber hinaus Sonderschauen, ein Rahmenprogramm mit Konferenzen, Live-Präsentationen und Preisverleihungen sowie Gelegenheit zum Netzwerken. Im Mittelpunkt der Messe standen erneut die Megatrends Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft. Das Leitthema „Floored by nature“ konnten Besucher insbesondere auf der Sonderfläche „The green collection“ in Halle 23 erleben. Im zweiten Jahr bot sie erneut Inszenierungen umweltbewusster und umweltschonender Produkte, eine taktile Präsentation nachhaltiger Materialien durch die Materialbank Raumprobe sowie aktuelle Projekte und Lösungen des Deutschen Forschungsinstituts für Bodensysteme (TFI) Aachen. Aber auch im Produktangebot der Aussteller spiegelte sich dieser Trend wider.

Auf der „Domotex on stage“, ebenfalls in Halle 23, präsentierten Referenten aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Handwerk, Politik, Verbänden, Handel sowie Trendscouts aktuelle Marktentwicklungen und Trendthemen. Auch der Fachkräftemangel sowie die Arbeitsplatzkultur wurden thematisiert. Das Vortragsprogramm wurde ergänzt durch die Foren im Retailers´Park, in den Mood Spaces und bei den Carpet Design Awards.

Aktuelles

Hettich: Auszubildende feiern ihren erfolgreichen Abschluss

23 technische und zwei duale Studierende haben ihre Berufsausbildung bei Hettich an den Standorten Ostwestfalen, Balingen, Berlin und Frankenberg erfolgreich abgeschlossen. In feierlicher Atmosphäre im Hettich Forum in Kirchlengern sowie an den weiteren Standorten nutzten…

Weiterlesen ›

Interprint: Veränderungen im Management der Toppan-Tochter

Anfang April 2024 wurde Jens Friedhoff zum Geschäftsführer der Interprint GmbH und zum CFO (Chief Financial Officer) der Interprint-Gruppe bestellt. Friedhoff ist durch seine frühere Verantwortung als International Director of Finance innerhalb der Interprint Gruppe…

Weiterlesen ›

Homag schließt strategische Partnerschaft mit Luli Group

Bereits im vierten Quartal 2023 hat Homag eigenen Angaben zufolge einen Großauftrag aus China erhalten. Das Geschäft mit dem chinesischen Kunden Luli Wood Industry laufe über drei Jahre und umfasse die Lieferung eines umfangreichen Maschinen-…

Weiterlesen ›

Erneute Insolvenz: Herausfordernde Zeiten für Schwinn

Der Zierbeschlag-Hersteller KSB – Klügel Schwinn Beschläge GmbH ist erneut insolvent. Aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten des Unternehmens wurde dem Insolvenz-Antrag im Februar stattgegeben. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Mirko Lehnert von der Kanzlei Schiebe und Collegen…

Weiterlesen ›
Aktuelle Ausgaben:
HK 2/24 + Holzbau-Magazin

Die HK 2/24 beinhaltet ein großes Special zur Holz-Handwerk in Nürnberg. Dem Heft liegt das Supplement „Holzbau-Magazin“ bei. Die aktuelle HK-Ausgabe und die Supplements sind exklusiv für unsere Print-Abonnenten und deshalb online nicht verfügbar. Ältere Ausgaben finden Sie in der Rubrik E-Magazine.

HK 1/24 zum Durchblättern:
HK 1/24