„Ausgezeichneter Buchungsstand“ für Ligna-Jubiläums-Edition

Bereits ein Jahr bevor die Ligna 2025 ihr 50. Messejubiläum feiert, erfährt sie seitens der ausstellenden Unternehmen großen Zuspruch. Ende Mai 2024 verzeichneten die Organisatoren der Weltleitmesse für die holzbe- und -verarbeitende Industrie, die Deutsche Messe AG und der VDMA Holzbearbeitungsmaschinen e.V. einen „ausgezeichneten Buchungsstand“ – sowohl bei der Anzahl der angemeldeten Unternehmen, als auch bei der vermieteten Fläche.

„80 Prozent der Netto-Standfläche – bezogen auf die Gesamtfläche der Ligna 2023 – haben wir mit Ende des Frühbucherrabattes bereits heute für die Ligna 2025 belegt“, sagt Stephanie Wagner, Projektleitung Ligna bei der Deutschen Messe. „Auch bei den ausstellenden Unternehmen haben wir im Vergleich zu 2023 nahezu zwei Drittel der Firmen an Bord. Diese Zahlen belegen, dass das Commitment der Aussteller zur Ligna ungebrochen hoch ist, obwohl die Branche gegenwärtig durch schwierige Zeiten navigiert. Das Ergebnis freut uns sehr und bestätigt die Position der Ligna als Weltleitmesse der Woodworking Community.“

Neben den Marktführern aus Deutschland, Italien, Österreich, der Türkei und aus Spanien seien für die Jubiläumsedition auch zahlreiche Anmeldungen aus Asien – allen voran aus China und Japan – eingegangen. Der VDMA Holzbearbeitungsmaschinen e. V. bewertet den aktuellen Vermietstatus und die sehr gute Beteiligung der Unternehmen an der Messe als ein überaus wichtiges Zeichen der Branche, die damit den Willen zeige, geschlossen einen Weg aus der Krise herauszugehen.

Dr. Bernhard Dirr, Geschäftsführer des Fachverbandes Holzbearbeitungsmaschinen im VDMA, sagt dazu: „Wir befinden uns im Augenblick auf der Talsohle einer ausgeprägten Konjunkturflaute. Dass die anmeldenden Unternehmen so einhellig auf die kommende Ligna setzen, unterstreicht die Erwartung, dass es spätestens ab 2025 wieder aufwärtsgeht und dass zur Ligna viele neue Aufträge besprochen werden können“.

Aktuelles

Siempelkamp Maschinenfabrik mit neuem Marketing-Ansatz

Drehen, fräsen, schweißen, bohren, bearbeiten, montieren: Das Leistungsspektrum der Siempelkamp Maschinenfabrik ist eigenen Angaben zufolge vielfältig. Mit einem neuen Vertriebs- und Marketingansatz positioniert sich das Krefelder Unternehmen eigenständig am deutschen Markt. Die umfassenden Kompetenzen werden…

Weiterlesen ›

Dieffenbacher ist „KI-Champion Baden-Württemberg 2024“

Für seine Künstliche Intelligenz zur smarten Optimierung der Produktionsprozesse in der Holzwerkstoff- und Forming-Industrie wurde Dieffenbacher jetzt vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg als „KI-Champion Baden-Württemberg 2024“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen…

Weiterlesen ›

Blum schließt Wirtschaftsjahr mit rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz ab

Das Vorarlberger Familienunternehmen Blum schließt das Wirtschaftsjahr 2023/2024 mit einem Umsatz von 2.297,16 Mio. Euro ab. Das sind mit 27,3 Mio. Euro weniger als im Jahr zuvor ein Rückgang um 1,2 Prozent. Der Beschläge-Spezialist begrüße…

Weiterlesen ›

Freisprechung bei Hettich: 30 Azubis starten in die Zukunft

25 technische und vier kaufmännische Auszubildende sowie ein dualer Student haben ihre Berufsausbildung bei Hettich an den Standorten Ostwestfalen, Berlin und Frankenberg erfolgreich abgeschlossen. Im Hettich Forum in Kirchlengern wie auch an den weiteren Standorten…

Weiterlesen ›
Aktuelle Ausgaben:
HK 3/24 + Türen-Magazin

Die HK 3/24 beinhaltet einen Rückblick auf die Holz-Handwerk in Nürnberg sowie eine Vorschau auf die Xylexpo in Mailand. Dem Heft liegt das Supplement „Türen-Magazin“ bei. Die aktuelle HK-Ausgabe und die Supplements sind exklusiv für unsere Print-Abonnenten und deshalb online nicht verfügbar. Ältere Ausgaben finden Sie in der Rubrik E-Magazine.

HK 2/24 zum Durchblättern:
HK 2/24