Schattdecor: Roland Auer zieht sich als Vorstandsvorsitzender zurück

Gemeinsam mit dem Aufsichtsrat und der Familie Schatt gibt Roland Auer seinen Rücktritt als Vorstandsvorsitzender der Schattdecor SE bekannt. Die Entscheidung erfolgte auf eigenen Wunsch und aus persönlichen Gründen, wie es dazu hieß. Nach mehr als 30 Jahren beim Oberflächenspezialisten keine leichte Entscheidung, die er mit der Unterstützung der Familie und dem Aufsichtsrat getroffen habe.

In den letzten drei Jahrzehnten hat Roland Auer maßgeblich zur Weiterentwicklung und Internationalisierung des Unternehmens beigetragen. Besonders hervorzuheben seien darüber hinaus seine Verdienste für Schattdecor Polen und seine Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender seit 2017, so Aufsichtsrat und Familie Schatt, die ihm für seinen unermüdlichen Einsatz dankten und ihm ihre volle Unterstützung zusicherten.

Innerbetrieblich habe man von Seiten des Unternehmens umfassende Maßnahmen getroffen, um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen und die Kontinuität des Geschäftsbetriebs zu gewährleisten. Dr. Derick Beitel, Finanzvorstand der Gruppe, wird Sprecher des Vorstandes. Das Vorstandsressort HR übernimmt Claudia Küchen, Vorstand Design, Marketing, Kommunikation und Dekormanagement. Als neuen Vertriebsvorstand beruft der Aufsichtsrat Robert Vuga, der seit 24 Jahren Teil der Unternehmensgruppe ist und unter anderem Geschäftsführer in Russland und der Türkei war.

„Wir haben dafür Sorge getragen, dass unsere bestehenden Vorstands- und Führungsstrukturen sowie unser engagiertes Team einen nahtlosen Übergang ermöglichen und unsere Kunden, Lieferanten und Partner auf eine kontinuierliche und verlässliche Zusammenarbeit vertrauen können“, betonen Reiner Schulz, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Schattdecor SE, und Anja Schatt-Steiner, stellvertretend für die Familie Schatt.

Aktuelles

Siempelkamp Maschinenfabrik mit neuem Marketing-Ansatz

Drehen, fräsen, schweißen, bohren, bearbeiten, montieren: Das Leistungsspektrum der Siempelkamp Maschinenfabrik ist eigenen Angaben zufolge vielfältig. Mit einem neuen Vertriebs- und Marketingansatz positioniert sich das Krefelder Unternehmen eigenständig am deutschen Markt. Die umfassenden Kompetenzen werden…

Weiterlesen ›

Dieffenbacher ist „KI-Champion Baden-Württemberg 2024“

Für seine Künstliche Intelligenz zur smarten Optimierung der Produktionsprozesse in der Holzwerkstoff- und Forming-Industrie wurde Dieffenbacher jetzt vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg als „KI-Champion Baden-Württemberg 2024“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen…

Weiterlesen ›

Blum schließt Wirtschaftsjahr mit rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz ab

Das Vorarlberger Familienunternehmen Blum schließt das Wirtschaftsjahr 2023/2024 mit einem Umsatz von 2.297,16 Mio. Euro ab. Das sind mit 27,3 Mio. Euro weniger als im Jahr zuvor ein Rückgang um 1,2 Prozent. Der Beschläge-Spezialist begrüße…

Weiterlesen ›

Freisprechung bei Hettich: 30 Azubis starten in die Zukunft

25 technische und vier kaufmännische Auszubildende sowie ein dualer Student haben ihre Berufsausbildung bei Hettich an den Standorten Ostwestfalen, Berlin und Frankenberg erfolgreich abgeschlossen. Im Hettich Forum in Kirchlengern wie auch an den weiteren Standorten…

Weiterlesen ›
Aktuelle Ausgaben:
HK 3/24 + Türen-Magazin

Die HK 3/24 beinhaltet einen Rückblick auf die Holz-Handwerk in Nürnberg sowie eine Vorschau auf die Xylexpo in Mailand. Dem Heft liegt das Supplement „Türen-Magazin“ bei. Die aktuelle HK-Ausgabe und die Supplements sind exklusiv für unsere Print-Abonnenten und deshalb online nicht verfügbar. Ältere Ausgaben finden Sie in der Rubrik E-Magazine.

HK 2/24 zum Durchblättern:
HK 2/24