Führung ist gefragt – in Branche und Politik

Markus Schmalz ist Chefredakteur der HK.

Steigende Löhne, sinkende Inflation: Eigentlich müsste die Kauflaune der Endverbraucher jetzt zurückkehren. Doch, wenn es um langlebige Gebrauchsgüter wie Möbel geht, halten die Deutschen weiterhin ihr Geld zusammen. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen ist der pandemiebedingte Einrichtungsboom endgültig vorbei. Inzwischen geben die Menschen ihr Erspartes lieber wieder für andere Dinge wie zum Beispiel Reisen aus. Zum anderen herrscht aufgrund der Teuerungsraten der vergangenen zwei Jahre sowie durch externe Krisen wie Kriege eine starke Verunsicherung. Aber auch die inkonsistente Regierungspolitik spielt eine Rolle. Debatten um das Heizungsgesetz, Androhung von Fahrverboten, Chaos bei Subventionen: Vielen Bürgern fehlt es an Planungssicherheit. „Die Verbraucher vermissen angesichts der vielfältigen Krisen und industriellen Umwälzungen eine politische Führung. Der Konsum könnte zur Konjunktur-Lokomotive werden – wenn die Politik endlich eine klare Richtung vorgeben würde“, sagt der Konsumforscher Rolf Bürkl im Gespräch mit der „Wirtschaftswoche“.

Das Agieren der Politik kann ein einzelnes Unternehmen nur schwer beeinflussen. Das Branchengeschehen hingegen schon. Gerade in schwierigen Zeiten sind Signale der Geschlossenheit gefragt. Ein solches auszusenden, wurde im Vorfeld der Holz-Handwerk leider versäumt. Durch die Absagen namhafter Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen konnten sich die Messe-Besucher in diesem Segment keinen vollständigen Überblick verschaffen. Was die Schreiner und Tischler jedoch nicht davon abhielt, in großer Zahl nach Nürnberg zu reisen. 75.000 Besucher (inklusive Fensterbau Frontale) strömten an den vier Tagen in die Messehallen. Das waren zwar weniger als beim letzten regulären Branchentreff im Jahr 2018 (110.000), aber deutlich mehr als zur „Summer Edition“ 2022 (28.500). Und sicherlich auch mehr, als viele im Vorfeld erwartet hatten. Die meisten Aussteller zeigten sich sehr zufrieden mit dem Messe-Verlauf. Bei Maschinenvorführungen und Workshops herrschte teilweise ein Andrang wie zu guten alten Vor-Corona-Zeiten. Das dürfte manchen Big Player, der auf eine Teilnahme verzichtet hatte, zum Nachdenken bringen. Wie man hörte, soll ein CEO eines großen Maschinenproduzenten, der als Besucher vor Ort war, gesagt haben, dass es die falsche Entscheidung gewesen sei, die Holz-Handwerk aus dem Messekalender zu streichen. Für 2026 könnten die Karten daher neu gemischt werden.

Definitiv die richtige Entscheidung war es, mit unserem neuen Format HK TV in Nürnberg an den Start zu gehen. Die qualitativ hochwertig produzierte Sendung sowie deren inhaltliche Tiefe kamen in der Branche sehr gut an. In der Rubrik HK TV auf dieser Seite können Sie sich das Video anschauen.

Markus Schmalz, Chefredakteur der HK

Aktuelles

Spatenstich: Kesseböhmer erweitert Werk in Changzhou

Kesseböhmer hat jetzt die Grundsteinlegung für die Erweiterung des Werkes in Changzhou/Jintan, China, vermeldet und stärkt damit eigenen Angaben nach die Position als Marktführer im Bereich Stauraumprodukte für Küchen- und Wohnräume in Asien. Die Erweiterung…

Weiterlesen ›

Siempelkamp und Xiangsheng vertiefen Zusammenarbeit

Einen Vertrag über die Lieferung einer „Super strength“-Spanplattenanlage made by Siempelkamp unterzeichneten jetzt Guangxi Xiangsheng Household Material Technology Co., Ltd. und Xiamen Jianyida Co., Ltd. als Xiangshengs Importagentur. Die Anlage werde eine Jahreskapazität von 600.000…

Weiterlesen ›

Novopan del Ecuador bestellt Energie-Anlage bei Dieffenbacher

Dieffenbacher hat von Novopan del Ecuador aus Quito einen Auftrag für eine 30-MW-Energie-Anlage zur Verbrennung von Altholz mittels Vorschubrosttechnologie erhalten. Der Auftrag umfasst auch einen Maier-Großbrecher und einen Maier-Schneidrotor zur Aufbereitung von Altholz und Eukalyptusrinde.…

Weiterlesen ›

Lehrfabrik Möbelindustrie wird Anfang November eröffnet

„Wir liegen genau im Zeitplan.“ Mit diesen Worten sorgte Markus Kamann, Geschäftsführer der Lehrfabrik Möbelindustrie, jetzt für zufriedene Gesichter. Im Rahmen der Generalversammlung durften sich die Mitglieder der Genossenschaft, die als Träger der Lehrfabrik fungiert,…

Weiterlesen ›
Aktuelle Ausgaben:
HK 3/24 + Türen-Magazin

Die HK 3/24 beinhaltet einen Rückblick auf die Holz-Handwerk in Nürnberg sowie eine Vorschau auf die Xylexpo in Mailand. Dem Heft liegt das Supplement „Türen-Magazin“ bei. Die aktuelle HK-Ausgabe und die Supplements sind exklusiv für unsere Print-Abonnenten und deshalb online nicht verfügbar. Ältere Ausgaben finden Sie in der Rubrik E-Magazine.

HK 2/24 zum Durchblättern:
HK 2/24